Energieausweis

Durch die Energieeinsparverordnung (EnEV) ist er für den Neubau Pflicht, bei Sanierungen meist grundlegend und wer Haus oder Wohnung verkaufen will, benötigt ihn ebenfalls: der Energieausweis. Er zeigt, wie viel Energie die Immobilie verbraucht und informiert steckbriefartig über den Energiebedarf eines Hauses oder einer Wohnung. Hauseigentümer können sich zwischen zwei verschiedenen Ausweisarten entscheiden: dem Bedarfsausweis, der auf einer Berechnung nach bestimmten Normen basiert und auf einer technischen Analyse des Gebäudes fußt; oder dem Verbrauchsausweis, für den der tatsächliche Energieverbrauch in den vergangenen Jahren herangezogen wird. Im folgenden Artikel finden Verkäufer und Vermieter alle wesentlichen Informationen zu den beiden Arten:

Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis – welcher der richtige ist

Seit einiger Zeit ist der Energieausweis Pflicht. Eigentümer müssen sich seitdem aber auch entscheiden, ob sie einen Verbrauchsausweis oder einen Bedarfsausweis erstellen lassen. Worin der Unterschied besteht und welcher Ausweis wann der Beste ist – ein Ratgeber. weiterlesen

Ein Energieausweis liefert einen guten Überblick, welchen Energieverbrauch ein Haus hat. Doch leicht verständlich sind die genannten Werte darin nicht unbedingt. Welche Information an welcher Stelle steht und wie der Energieausweis interpretiert werden muss, erfahren Immobilienkäufer, Mieter und Eigentümer in diesem Artikel.

Energieausweis richtig lesen: So geht´s

Wer eine Immobilien mieten oder kaufen will, muss seit 1. Mai 2014 bereits bei der Wohnungsbesichtigung Einblick in den Energieausweis des Hauses bekommen. Potenzielle Mieter oder Käufer sehen so auf einen Blick, welchen Energieverbrauch das Gebäude hat. Doch wie liest man das Dokument richtig? weiterlesen

Neben den Regelungen zum Energieausweis, enthält die Energieeinsparverordnung noch weitere Vorschriften, die Hauseigentümer und Immobilienverkäufer beachten sollten.  Über die größten Irrtümer, die zur EnEV herumgeistern, klären wir in unserem Artikel auf.

Die drei größten Irrtümer zur Energieeinsparverordnung

Damit der Energieverbrauch von Häusern merklich sinkt, müssen sich Eigentümer und Käufer an die Regeln der Energieeinsparverordnung halten. Immowelt.de erläutert die drei hartnäckigsten EnEV-Irrtümer. weiterlesen

Bauherren finden alle wichtigen Informationen zur EnEV übersichtlich zusammengefasst auf unserem Portal bauen.de.

Newsletter

Ihnen gefällt, was Sie lesen?

Erhalten Sie monatliche Infos zu Mietrecht, Nebenkosten, Wohnungsmarkt und mehr.

Weitere Artikel zum Thema Energieausweis

Energetische Sanierung: Was beim Hauskauf wirklich nötig ist

Gebrauchte Häuser sind oft günstiger als Neubauten. Doch in den meisten Fällen ist eine energetische Sanierung notwendig, durch die zusätzliche Kosten entstehen. Welche Maßnahmen nach einem Hauskauf wirklich nötig sind – ein Überblick. weiterlesen

Commerzbank: Top Baufinanzierungsangebot

Die perfekt abgestimmte Baufinanzierung für Sie bereits in drei einfachen Schritten. Auf Wunsch vergleichen wir die Konditionen von 250 Banken.

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen?

Wenden Sie sich persönlich an uns.

zur Kontakt-Übersicht