z.B.: Dekorieren, Dekoration, Dekorationsideen

 

Home-Staging: Immobilien optimal präsentieren

Home-Staging wird das professionelle In-Szene-Setzen einer Immobilie genannt, um Verkauf oder Vermietung zu beschleunigen und einen angemessenen Preis zu erzielen.

Marina Novellino

Der erste Eindruck zählt – deswegen sollte der so gut wie möglich sein. Das gilt auch beim Verkauf von Immobilien. Ziel des Home-Stagings ist es daher, das Objekt für viele Interessenten ansprechend zu gestalten. Indem man eine Immobilie wie eine Bühne nutzt und in Szene setzt – daher auch der Begriff Staging –, soll dies die Vermarktung erleichtern. Und die Erfahrung zeigt: Stimmt das Bauchgefühl, sobald ein Interessent die Räume betritt, kann das einen raschen Vertragsabschluss erleichtern. Die Idee stammt aus Amerika und wird dort seit den 1970er-Jahren erfolgreich umgesetzt.

Vorher - Nacher: Das bewirkt Home-Staging

Home-Staging vorher, Wohnzimmer
Foto: Homestaging, Inge Kruska

Vorher: Beim Home-Staging soll die Immobilie von ihrer besten Seite gezeigt werden. Hier lenken vergilbte, fleckige Tapeten den Blick ab. Der leere Raum wirkt unwohnlich.

1 2 3 4 5 6 1 von 6

Ablauf beim Home-Staging

In Deutschland gibt es mittlerweile einige Home-Staging-Anbieter. Das Vorgehen ist in der Regel immer gleich: Der Home-Stager besichtigt mit dem Verkäufer, seltener mit dem Vermieter, das Objekt, protokolliert den Ist-Zustand, ermittelt Schwachstellen und Potenziale und erstellt ein Konzept. Der Immobilienanbieter kann sich dann entscheiden, ob er die gesamte Arbeit dem Profi überlässt oder auch selbst anpackt.

Maßnahmen bei bewohnten Immobilien

Schon mit einer ersten Beratung können Eigentümer einiges selbst tun, um die Immobilie Interessenten besser zu präsentieren. Grundsätzlich gilt, dass die Immobilie beim Besichtigungstermin sauber, aufgeräumt und gut in Schuss sein sollte. Fleckige Teppiche, vergilbte Vorhänge oder alte Tapeten wirken ungepflegt und schrecken Interessenten leicht ab. Daher: Aufräumen, Putzen und Entrümpeln. Herumliegende Sachen wie Kinderspielzeug oder Zeitschriften besser ebenfalls aus dem Blickfeld beseitigen. Zu viele persönliche Gegenstände versperren den Blick aus Wesentliche. Fotos und Nippes wegräumen oder auf ein Minimum reduzieren, denn der Interessent soll sich vorstellen können, zukünftig in der Immobilie zu leben. Zugestellte Räume wirken schnell klein und dunkel. Daher Platz schaffen, Vorhänge aufziehen, dunkle Gardinen durch transparente Vorhänge ersetzen und gegebenenfalls mit Lichtakzenten dunkle Ecken ausleuchten. Wem das alles zu viel Aufwand ist, überlässt die Arbeit dem Home-Stager, der das abgesprochene Konzept umsetzt und alle nötigen Maßnahmen ergreift.

Maßnahmen bei unbewohnten Immobilien

Die Stärken des Home-Stagings kommen besonders bei leerstehenden Häusern und Wohnungen zum Tragen. Diese wirken oft kalt und unwohnlich und viele Interessenten können sich die leeren Räume und deren Wirkung ohne Einrichtung schwer vorstellen. Auch die Raumdimensionen können nicht so leicht eingeschätzt werden, wenn die Möbel fehlen. Hier zeigt das Home-Staging, wie das zukünftige Zuhause aussehen könnte. Aus seinem Fundus besorgt der Profi passende Möbel und Dekoobjekte und stellt eine wohnliche Atmosphäre her. In der Regel ist nicht einmal eine komplette Möblierung notwendig, denn schon wenige Einrichtungsgegenstände  reichen aus, um die Vorzüge des Raumes sowie dessen Dimensionen offenzulegen. Bei Bedarf organisiert der Home-Stager auch weitere Dienstleister, um beispielsweise Renovierungs- und Ausbesserungsarbeiten vorzunehmen wie Tapezierarbeiten.

Kosten

Die Preise für professionelles Home-Staging richten sich in der Regel nach einem prozentualen Anteil vom Verkaufspreis oder berechnen sich nach Anzahl der Quadratmeter. Viele Anbieter erstellen auch Fotos für die Vermarktung und erstellen ein Exposé der Immobilie.

Tipp: Auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Home Staging und Redesign kann man bundesweit nach Home-Staging-Anbietern suchen.

17-09-2012
Zum Thema auf immowelt.de
1 von 4 Ratgeber

Sie möchten Ihr Unternehmen hier präsentieren?

Profitieren Sie von der Bekanntheit von www.immowelt.de und nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Tel.: +49 911 520 25-20

E-Mail: info@immowelt.de
 

© Immowelt AG 2014   © Marktplatz für Wohnung, Wohnungen, Immobilien und Häuser

tracking