z.B.: Dekorieren, Dekoration, Dekorationsideen

 

Tipps zum Flur gestalten

Viele Türen und jede Menge Schuhe: Der Flur ist oftmals die Problemzone des Hauses. Mit einigen Tricks wird das überfüllte Durchgangszimmer zum aufgeräumten und hellen Korridor.

Barbara Zinecker
Flur, Stauraum, SchrankWer den Flur gestalten möchte, vermisst oftmals Stauraum. Hinter platzsparenden Schiebetüren verschwinden viele Schuhpaare, Jacken und Boxen für Mützen und andere Kleinigkeiten. Foto: Elfa

Ein besonderer Grundriss mit abgehenden Türen an jeder Wandseite und oftmals schlechte Lichtverhältnisse erfordern beim Flur gestalten eine gewisse Kreativität. Doch mit einigen Tipps und Tricks bei der Auswahl der Möbel und der Licht- und Farbgestaltung, wirkt der Flur nicht nur freundlicher, sondern bietet auch ungeahnten Stauraum.

Stauraum im Flur schaffen

Jacken, Schirme, Schuhe und jede Menge Kleinzeug: Wer den Flur einladend gestalten möchte, benötigt ausreichend Stauraum. Mit etwas Kreativität und handwerklichem Geschick macht man sich selbst den kleinsten Platz zu Nutze. Damit man beim Verlassen des Hauses die Jacke schnell zur Hand hat, bietet sich eine Garderobe an. Bei vielen Modellen ist bereits ein Schirmständer integriert. Wer ein Unikat fertigen möchte, kann ein Holzbrett mit Stoff nach Wahl bespannen und Garderobenhaken darauf festschrauben.Geschickte Heimwerker können zudem mit einem maßgefertigten Regal rund um die Tür Abstellfläche gewinnen. Als Alternative können einzelne Regalbretter entweder über den Türen oder umlaufend unter der Decke angebracht werden. So schafft man Stauraum für Gegenstände, die nicht so häufig benötigt werden. Deckenhohe Bücherregale eignen sich dank ihrer geringen Tiefe sehr gut für schmale Flure und können zweckentfremdet als Schuhregale gute Dienste leisten. Dort finden auch beschriftete Boxen oder Schachteln Platz, in denen beispielsweise Handschuhe und Mützen aufbewahrt werden können. Eine dekorative und platzsparende Lösung, um den Schrankinhalt zu verbergen, sind Stoffvorhänge und Schiebetüren. Besonders in kleinen Fluren sind multifunktionale Möbelstücke wie Banktruhen von Vorteil: Neben einem bequemen Sitzmöbel hat man so in zahlreichen Schubladen und geräumigen Fächern Platz für Taschen und mehr.

Mit Farben und Licht den Flur gestalten

Um kleine und fensterlose Dielen optisch zu vergrößern, eignen sich helle Farben besonders gut. Um einen langen und schlauchförmigen Flur zu gestalten, kann die Stirnseite des Raumes mit einer dunklen Farbe gestrichen werden – so wirkt der Raum kürzer und ausgewogen. Ein  deckenhoher Spiegel reflektiert das Licht und lässt den Raum so großzügiger wirken. Dunkle Türen verkleinern hingegen den Raum: Wer sie nicht durch Glastüren ersetzen möchte, kann zu Farbe und Pinsel greifen und die Türen weißen. Auch die Möbel sollten für einen kleinen Korridor vorzugsweise in hellen Farben gewählt werden.

Spots leuchten gezielt dunkle Ecken aus, während Spiegel durch weiches Licht am besten zur Geltung kommen. Für den Boden gilt: Quer verlegter Boden staucht und eignet sich so, um einen schlauchförmigen Flur kompakter erscheinen zu lassen. Alternativ können diagonale Fliesenmuster Weite vermitteln.

01-12-2011
Zum Thema auf immowelt.de
2 von 4 Ratgeber

Sie möchten Ihr Unternehmen hier präsentieren?

Profitieren Sie von der Bekanntheit von www.immowelt.de und nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Tel.: +49 911 520 25-20

E-Mail: info@immowelt.de

Der neu gestaltete Flur möchte nun auch dekoriert werden. Wer neue Ideen sucht könnte sich zum Beispiel überlegen, wie man mit Stoff dekorieren kann.

 

© Immowelt AG 2014   © Marktplatz für Wohnung, Wohnungen, Immobilien und Häuser

tracking