z.B.: Recht, Mietrecht, Mietvertrag, Mietkaution, Wohnungsübergabeprotokoll

 

Mietvertrag: Vorsicht Fallen

Nicht alles, was im Mietvertrag steht, ist rechtsgültig. Hier die häufigsten Fallen und Stolpersteine.

Mietvertrag, Falle, Foto: beermedia / fotolia.comMietvertrag nicht voreilig unterschreiben: Nicht alles, was der Vermieter fordert, muss der Mieter auch akzeptieren. Foto: beermedia / fotolia.com

Endlich, der Mietvertrag für die Traumwohnung! Aber nicht voreilig unterschreiben, denn nicht alles, was der Vermieter fordert, muss auch akzeptiert werden. Damit es später keinen Streit gibt, erst in Ruhe durchlesen und auf bestimmte Details achten.

Stolpersteine im Mietvertrag

10-04-2015
Zum Thema auf immowelt.de
2 von 10 Ratgebern

Informieren Sie sich beim Experten

Neue Wohnung: Schaden und Mangel sind Vermietersache
Bei der Wohnungsübergabe werden Mieter oft auf Mängel oder Schäden wie undichte Fenster oder lecke Leitungen aufmerksam. Die Beseitigung eines solchen Wohnungsschadens kann der Mieter vom Vermieter meist einfordern. mehr
Mietvertrag: Vorsicht Fallen
Nicht alles, was im Mietvertrag steht, ist rechtsgültig. Hier die häufigsten Fallen und Stolpersteine. mehr
Wohnungsübergabeprotokoll
Mängel und Zählerstände von Gas und Wasser sollten vor dem Ein- und Auszug im Wohnungsübergabeprotokoll festgehalten werden. Von einem genauen Protokoll profitieren Mieter und Vermieter, denn es beugt späteren Streitigkeiten vor. mehr
Mietvertrag kündigen: Kündigungsfrist beachten
Wer seine mietwohnung kündigen will, muss die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist beachten. Die beträgt beim Mietvertrag kündigen in den meisten Fällen drei Monate - aber nicht immer. mehr
Raus aus der Wohnung: Kündigung des Mietvertrags
Wichtig für den Auszug aus der Wohnung: Kündigung per Einschreiben an den Vermieter schicken. Wer seine alte mietwohnung kündigen will, sollte die Kündigungsfristen beachten. mehr
Mietkaution-Rückzahlung: Checkliste
Die Mietkaution-Rückzahlung kann zum Ende des Mietverhältnisses leicht noch zu Streitigkeiten führen. Diese Regeln schaffen Klarheit. mehr
Mietkaution: Wo die Grenzen sind
Bis zu drei Monatsmieten kann ein Vermieter als Mietkaution für eine Wohnung verlangen. Die Mietkaution dient als Sicherheit für den Vermieter. mehr
Mietrecht: Wann Schönheitsreparaturen fällig sind
Mieter sind nicht immer für die Schönheitsreparaturen in ihrer Mietwohnung zuständig. Insbesondere wenn im Mietvertrag eine Renovierung zum Auszug verlangt wird, ist solch eine Regelung hinfällig. Schon gar nicht kann der Mieter zu Schönheitsreparaturen verpflichtet werden, wenn er beim Einzug eine unrenovierte Wohnung vorfindet. mehr
Kündigungsfristen im Mietrecht
Im Mietrecht gelten für den Mieter und den Vermieter unterschiedliche Kündigungsfristen. Im Mietvertrag kann jedoch auch ein befristeter Kündigungsausschluss vereinbart werden. mehr
Umzug Sonderurlaub: Den Vertrag prüfen
Ob der Arbeitgeber für einen Umzug Sonderurlaub gewähren muss, ist nicht grundsätzlich geregelt. Das heißt im Einzelfall, die Verträge prüfen oder auf die Kulanz des Arbeitgebers hoffen. mehr

Sie möchten Ihr Unternehmen hier präsentieren?

Profitieren Sie von der Bekanntheit von www.immowelt.de und nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Tel.: +49 911 520 25-20

E-Mail: media@immowelt.de
 

© Immowelt AG 2015   © Marktplatz für Wohnungen, Immobilien und Häuser zum Kaufen oder Mieten

tracking