Verkauf abwägen, Tipps für Immobilienverkäufer, Foto: iStock.com / shapecharge

Schritt 1: Verkauf abwägen – lohnt es sich?

Bevor eine Immobilie verkauft wird, steht immer die Frage: lohnt sich der Verkauf überhaupt? Bevor du deine finale Entscheidung triffst, solltest du folgende Aspekte beachten:

Persönliche und finanzielle Situation

Zunächst solltest du dir die Frage stellen, warum du dein Haus oder deine Wohnung verkaufen willst. Kannst du die Immobilie nur momentan nicht nutzen oder willst du sie generell nicht mehr bewohnen? Vielleicht ist es für dich auch besser, die Immobilie erst mal zu vermieten. Erfahre hier, ob sich es sich für dich eher lohnt, die Immobilie zu vermieten oder zu verkaufen.

Wert der Immobilie

Wie viel ist deine Immobilie wert? Was wäre für dich die rentablere Variante – der Verkaufserlös oder die Mietrendite? Erfahre hier, wie du mit der Immobilienwertermittlung herausfindest, wie viel deine Immobilie wert ist.

Rechtliche Aspekte

Zuletzt gibt es vor einem Verkauf auch noch einige rechtliche Dinge zu bedenken. Ist dein Haus bereits abbezahlt oder musst du bei einem noch laufenden Kredit eine Vorfälligkeitsentschädigung an deine Bank entrichten?

Hast du das Haus geerbt? Hier erfährst du, wie du vorgehst, wenn eine Erbengemeinschaft dem Verkauf noch zustimmen muss.

Wer eine Immobilie erst erworben hat und innerhalb von zehn Jahren wieder verkaufen will, sollte seinen Verkaufswunsch wohl überdenken. Denn zumindest dann, wenn die Immobilie vermietet war, müssen Spekulationsgewinne mit dem individuellen Einkommensteuersatz versteuert werden. Bei selbst genutzten Immobilien fällt hingegen in der Regel keine Spekulationssteuer an. Mehr zu Spekulationssteuer und Spekulationsfrist erfährst du hier.

Du willst deine Immobilie verkaufen? Prüfe jetzt, wie viel deine Immobilie wert ist:

Wie viel ist deine Immobilie Wert?

Die immowelt Price Map zeigt deutschlandweit die durchschnittlichen Preise und in den 14 größten Städten die Preise sogar punktgenau* für eine bestimmte Adresse.

* Soweit Daten für diese Adresse vorhanden sind, ansonsten erfolgt die Preisbestimmung durch Schätzwerte.

Jetzt Preise checken

Nützliche Tools:

Info

Sieh dir jetzt an, wie sich die Immobilienpreise an deinem Ort entwickeln.

Preistatistik anzeigen

Rechner

Finde heraus, wie hoch deine Vorfälligkeitsentschädigung bei der Bank ist.

Zum Rechner

Verkauf abwägen – wichtige Fragen:

Ich habe einen laufenden Immobilienkredit – darf ich mein Haus trotzdem verkaufen?

Du kannst dein Haus auch dann verkaufen, wenn der laufende Kredit dafür noch nicht getilgt wurde – allerdings nur zu den Bedingungen, die du mit deiner Bank bei der Finanzierung geschlossen hast. Bei einer Wohndauer von unter zehn Jahren, verlangen Banken in der Regel eine Vorfälligkeitsentschädigung. Läuft deine Finanzierung aber schon seit zehn Jahren oder länger, hast du nach § 489 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) ein Sonderkündigungsrecht. In diesem Fall entfällt die Vorfälligkeitsentschädigung.

Was ist die Vorfälligkeitsentschädigung beim Hausverkauf?

Eine Vorfälligkeitsentschädigung wird von der Bank meist dann verlangt, wenn du deine Immobilie vorzeitig, also nach weniger als zehn Jahren, verkaufen willst. Diese Zahlung ist also eine Entschädigung für die Zinsen, die deiner Bank durch die vorzeitige Kreditablöse verloren gehen. Wie hoch die Vorfälligkeitsentschädigung ausfällt, wird von jedem Kreditinstitut individuell festgelegt.

Wie lange dauert der Verkauf einer Immobilie?

Die Dauer eines Immobilienverkaufs kann zwischen wenigen Wochen und mehreren Monaten, manchmal sogar Jahren liegen. Wie schnell eine Immobilie verkauft wird, hängt nämlich von einigen Faktoren ab:

  • Steht die Immobilie auf dem Land oder in der Stadt? Statistisch gesehen dauert der Immobilienverkauf in der Stadt zwischen 4 und 5 Monaten, auf dem Land dauert es im Schnitt zwischen 5 und 6 Monaten, bis eine Immobilie den Eigentümer wechselt.
  • Wie ist die Lage der Immobilie? Fehlende Infrastrukturen oder auch die Nähe zu Gewerbegebieten oder der Autobahn wirken sich oft negativ auf eine Immobilie aus.
  • In welchem Zustand ist das Objekt? Neu gebaut oder bezugsfreie Häuser werden oft schneller verkauft als ältere Häuser, bei denen aufwändige Renovierungsarbeiten oder energetische Sanierungen anstehen.
  • Wie ist die generelle Nachfrage nach Immobilien? Herrscht in deiner Region große Nachfrage nach Immobilien und gibt es zugleich wenige Objekte auf dem Markt, stehen die Chancen gut, dass deine Immobilie schnell verkauft wird.

Damit deine Immobilie schnell den Eigentümer wechselt, lohnt es sich, einen Profi zu beauftragen.

Jetzt Immobilie verkaufen und Anzeige schalten:

wir empfehlen

immowelt eaz

Finden Sie erfolgreich Mieter oder Käufer für Ihre Immobilie.

Mehr erfahren

Interessante Ratgeber: