Corona: Besichtigungen weiterhin möglich

Lesermeinungen:  

(47)

Wohnungsbesichtigungen finden auch in der Coronapandemie statt. Darauf sollten Vermieter und Verkäufer dabei achten.

Können Vermieter trotz Corona Wohnungsbesichtigungen durchführen?

Auf Vermietung und Verkauf sollte trotz Corona nicht verzichtet werden. Gerade jetzt in der Pandemie darf das Suchen von Mietern nicht zum Erliegen kommen: „Es ist sogar wichtig, dass der Wohnraum weiterhin bereitgestellt wird,“ sagt Julia Wagner vom Zentralverband der Deutschen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e.V. Haus & Grund Deutschland. Die in der Vergangenheit gültigen Schutzmaßnahmen dienen jedoch weiterhin dem Schutz vor einer Infektion und sind daher ratsam.

Alternativen zu Live-Besichtigungen

Für Interessenten, die möglicherweise aus Angst nicht persönlich zur Besichtigung kommen wollen, kann der Anbieter eine virtuelle Besichtigung durchführen und damit auch sein persönliches Risiko minimieren. „Viele Fragen können auch per Telefon oder im Rahmen einer Videokonferenz geklärt werden“, schlägt Wagner vor.

Unsere Partner können jetzt auf immowelt.de ihre Anzeigen mit einem Besichtigungsbadge versehen. Interessenten sehen so auf den ersten Blick, ob ein Anbieter Einzelbesichtigungen vor Ort, Online-Besichtigungen oder beide Möglichkeiten anbietet.

Corona Besichtigungsart, Corona Wohnungsbesichtigungen, Grafik: immowelt.de

Anbieter auf immowelt.de melden sich einfach wie gewohnt in ihrem Bereich an und bekommen den Hinweis auf die individuellen Besichtigungen unter „Meine Anzeigen“ angezeigt.

Corona Besichtigungsart, Corona Wohnungsbesichtigungen, Grafik: immowelt.de

Der Anbieter kann nun sein Angebot an die Interessenten wählen. Die Einstellung wird dann automatisch in alle Anzeigen übernommen.

Corona Besichtigungsart, Corona Wohnungsbesichtigungen, Grafik: immowelt.de
1  |  2  |  3

Was ist bei Besichtigungen während Corona zu beachten?

Aufgrund der Coronalage sollten weiterhin Einzelbesichtigungen stattfinden. Anbieter und Interessenten außerdem auch weiterhin die Hygieneregeln beachten und beispielsweise auf den Handschlag zur Begrüßung verzichten oder weiter eine Schutzmaske in geschlossenen Räumen tragen. Für optimalen Schutz sind die medizinischen FFP2-Masken zu empfehlen.

Eine 3G- oder 2G-Regelung gibt es für Besichtigungen nicht. Auch etwaige Kontaktbeschränkungen gelten nicht, da es sich bei Wohnungsbesichtigungen nicht um private Zusammenkünfte handelt. Die Teilnehmerzahl einer Besichtigung sollte trotzdem so begrenzt wie möglich sein.

Tipps für die Besichtigung während der Coronakrise

  • Bereits im Exposé auf Einzelbesichtigungen hinweisen.
  • Kein Körperkontakt – aufs Händeschütteln verzichten und auch auf die Nies- und Hustetikette achten, zudem kann weiter ein Abstand von eineinhalb bis zwei Metern zueinander eingehalten werden.
  • Kein Austausch von Dokumenten – diese besser vorab oder direkt nach dem Termin dem Interessenten digital zukommen lassen.
  • Kontakt zu Gegenständen meiden – offene Innentüren ermöglichen eine Besichtigung, ohne ständig Klinken anfassen zu müssen.
  • Desinfektionsmittel – für Anbieter empfiehlt sich ein Fläschchen Desinfektionsmittel, damit Interessenten ihre Hände desinfizieren können und entspannt besichtigen können.
  • Schutzmaske – weiterhin zu empfehlen sind die medizinischen Masken.

Muss der Mieter während der Coronapandemie Besichtigungen seiner Wohnung dulden?

Eine Wohnung, die bereits gekündigt ist, sollte weitervermietet werden können. Für Besichtigungen noch bewohnter Wohnungen sollten die allgemeinen Hygieneregeln weiter eingehalten werden.

Besondere Rücksicht sollte auf diejenigen genommen werden, die aus gesundheitlichen Gründen Angst vor Kontakten haben. Ebenso ist besondere Vorsicht bei gefährdeten Personen geboten. Wenn ältere Personen oder jene mit Vorerkrankungen beteiligt sind, sollten, im Falle einer unumgänglichen Wohnungsbesichtigung und auch wenn sie bereits vollständig geimpft sind, die Vorsichtsmaßnahmen umso schärfer ausfallen. In jedem Fall sollten die Umstände für den Mieter zumutbar bleiben und die Gesundheit aller im Vordergrund stehen.

Achtung

Für Mieter, die unter Quarantäne stehen, gelten andere Regeln. "Hier ist das Gesundheitsamt zu befragen, wie vorgegangen werden soll“, sagt Julia Wagner.

Regine Curth20.04.2022

Ihre Meinung zählt

(47)
3.8 von 5 Sternen
5 Sterne
 
23
4 Sterne
 
12
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
2
1 Stern
 
10
Ihre Bewertung:

Neuen Kommentar schreiben

16 Kommentare

Aiyoua am 29.09.2022 16:13

Bei uns soll eine Hausbesichtigung stattfinden am Wochenende ..... Da ich und meine Tochter (5) aber Corona haben und komplett flachliegen , wollte ich wissen ob ich es trotzdem zulassen MUSS .... Ich möchte es einfach gerne um ein paar Tage verschieben bis wir wenigstens halb wegs auf dem Dampfer wieder sind und am allerliebsten erst wenn wir negativ sind um einfach nicht doch jemanden anzustecken trotz Hygiene Maßnahmen ...

Vielen Dank schon Mal

auf Kommentar antworten

slavka.berberich@live.de am 31.03.2022 19:59

Hallo,

Kann jetziger Mieter der gekündigt hat, besichtigungen mit aktuellen Corona Test verlangen??

Und bestimmen vie viele interessante kommen dürfen?

MfG Berberich

auf Kommentar antworten

SM am 06.04.2022 18:32

Hallo, das würde mich auch interessieren. Mein derzeitiger Mieter verlangt den neg. Test und macht generell Probleme auch mit Terminen. Er müsse max 3 im Monat dulden. Auch ein Anwalt von Haus- und Grundbesitzer-Verein weiß keinen Rat. Hier gibt es wohl keine einheitliche gesetzl. Regelung. Es ist schwierig so einen Mieter zu finden. VG

wabi-sabi am 21.02.2022 19:13

Muss der Mieter den Vermieter und den Kaufer in die Wohnung zu besichtigen lassen?

oder darf der Mieter nur den Kaufer wegen Covid erlauben?

auf Kommentar antworten

Mieter1954 am 16.02.2022 10:21

Darf bei der Besichtigung einer Mietwohnung der Kaufinteressierte alles Mögliche anfassen - Teppiche hochheben, Schalter betätigen, den Toilettendeckel anheben, ...? Oder sollte er den Mieter bitten, dies zu tun? Über die Grenzen des guten Geschmacks lässt sich sicher streiten, aber die Besichtigung der Toilettenschüssel? Und was ist mit Corona?

auf Kommentar antworten

Niko am 20.04.2021 19:25

Hallo!

Wenn ich nach einer Online-Besichtigung dem Vermieter eine mündliche Zusage erteile, ist diese rechtlich bindend und ist, ohne die Wohnung persönlich gesehen zu haben, ein Vertrag zu Stande gekommen?

auf Kommentar antworten

immowelt redaktion am 21.04.2021 08:28

Hallo Niko,

grundsätzlich ist auch eine mündliche Zusage bindend - die Beweisbarkeit ist natürlich eine andere Sache.

Bitte haben Sie aber Verständnis, dass wir keine rechtsgültigen Einschätzungen vornehmen können oder dürfen. Wir raten Ihnen, sich an einen Fachanwalt oder Mieterschutzbund zu wenden.

Beste Grüße

immowelt Redaktion

Willi Schulz am 09.04.2021 00:49

Ist eine Übernachtung, die im Rahmen der Wahrnehmung von Besichtigungsterminen notwendig ist, als "geschäftlich" eingestuft und damit statthaft?

auf Kommentar antworten

immowelt redaktion am 09.04.2021 09:28

Hallo Willi Schulz,

das können wir pauschal nicht beantworten. In Bayern gilt zum Beispiel: "Übernachtungsangebote dürfen von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Schullandheimen, Jugendherbergen, Campingplätzen und allen sonstigen gewerblichen Unterkünften nur für glaubhaft notwendige, insbesondere für berufliche und geschäftliche Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt."

Wir raten Ihnen, sich an die für Sie zuständige Behörde zu wenden oder im Hotel nachzufragen.

Beste Grüße

immowelt Redaktion

20pelefant am 20.03.2021 09:28

Dürfen innerhalb eines Tages mehrere Besichtigungstermine stattfinden. Wenn ja,wieviele muss ich erlauben.

auf Kommentar antworten

immowelt Redaktion am 22.03.2021 14:52

Hallo,

dafür gibt es derzeit keine gerichtliche festgelegte Regel. Sie können aber durchaus damit argumentieren, angesichts der derzeitigen Situation kein zu hohes Risiko eingehen zu wollen und sich mit dem Vermieter auf eine Anzahl einigen.

Beste Grüße

immowelt Redaktion

Mimi am 10.03.2021 01:54

Sehr geehrte immowelt-Redaktion,

in einigen Ihrer Antworten geben Sie an, dass die Corona-bedingte Zweihauständeregelung auch für Wohnungsbesichtigung gelte und der Vermieter bei Anwesenheit des Mieters nicht bei der Wohnungsbesichtigung teilnehmen dürfe.

In anderen Antworten allerdings, dass die Regelung nicht greife, da es sich bei Wohnungsbesichtigungen mit dem

Ziel einer Weitervermietung nicht um private, sondern um geschäftliche Treffen handele.

Was trifft denn nun konkret zu?

Hat der Mieter die Pflicht, falls er einer Besichtigung seiner Mietwohnung in seiner Abwesenheit nicht zustimmt, den Vermieter als dritten Hausstand zur Besichtigung zuzulassen? Oder ist es zumutbar, dass der Makler/Vermieter während der Besichtigung vor der Wohnung wartet.

Besten Dank für Ihre Rückmeldung,

Mimi

auf Kommentar antworten

immowelt Redaktion am 10.03.2021 08:09

Hallo Mimi,

die Antworten in den Kommentaren sind immer im Zusammenhang mit den zum Zeitpunkt zu sehen, an dem die Antwort gegeben wurde. Der Ratgebertext wird mit neuen Regelungen immer wieder aktualisiert, die Antworten auf Kommentare nicht.

Was konkret zutrifft ist nicht pauschal zu beantworten, das hängt auch immer vom jeweiligen Bundesland und den dortigen Regelungen ab. Grundsätzlich sind Besichtigungen die Aufrechterhaltung der beruflichen Tätigkeit von Maklern und Vermietern und somit keine privaten Zusammenkünfte. Jedoch wird immer empfohlen, bei notwendigen Einzelbesichtigungen auf die Hygieneregeln zu achten.

Wir empfehlen sich hier bei der zuständigen Behörde in Ihrem Bundesland zu informieren, welche Regelungen zurzeit für Sie gelten.

Beste Grüße

die immowelt Redaktion

Markus am 02.03.2021 18:19

Hallo zusammen!

Wir wollten eigentlich gerade jetzt alles für den Umzug klar machen - allerdings ist die Wohnung 600 km entfernt. Dürfen wir trotzdem hinfahren? Wir haben gerade echt Bammel, dass wir das Objekt verlieren :-/

Danke!!!

Gruß Markus

auf Kommentar antworten

immowelt Redaktion am 02.03.2021 21:42

Hallo Markus,

sie dürfen umziehen und deswegen auch die Reise antreten.

Beste Grüße

immowelt Redaktion


Markus am 03.03.2021 12:52

Danke für die Antwort! Nur wie tun, wenn uns die Polizei anhand des Kennzeichens raus nimmt und wir dann erklären sollen, dass wir eben nicht quer durch die Republik zum Urlaub fahren? Ob da ein formelles Schreiben des Vermieters reicht? Es wäre schon ätzend, 1200 km insgesamt zu fahren, um kurz vor dem Ziel umdrehen zu müssen.

Merci!

gruß Markus


redaktion.immowelt.de am 03.03.2021 13:08

Hallo Markus,

lassen sie sich ein Schreiben des Vermieters aushändigen, besser noch vorher mit dem zuständigen Gesundheitsamt verbinden, um alle Zweifel aus dem Weg zu räumen.

Beste Grüße

immowelt Redaktion

Ralf Becker am 22.02.2021 18:03

Hallo

Wir sind seit 6 Jahren Mieter eines kleinen Häuschen.

Nun möchte der Vermieter das Haus verkaufen.

Er hat mich gebeten ihm Termine für eine Makler Besichtigung mitzuteilen.

Wie verhalte ich mich richtig ?

auf Kommentar antworten

immowelt Redaktion am 23.02.2021 08:04

Hallo Ralf,

nennen Sie Ihrem Vermieter für Sie passende Termine. Dabei können Sie entscheiden was für Sie ein zumutbarer Rahmen ist. Beispielsweise können Makler und Vermieter während der Besichtigung vor der Tür warten oder Sie bestehen auf FFP2-Masken oder ähnliches. Auch ob Sie möglichst viele Besichtigungen am Stück oder lieber ganz vereinzelt zulassen möchten oder wie viele können Sie so steuern.

Beste Grüße

immowelt Redaktion

Carola am 10.02.2021 13:31

Hallo liebes Immowelt Team,

unser Vermieter verkauft das Haus, in dem wir eine Wohnung angemietet haben. Er hat einen Makler beauftragt, der uns nun mitteilt, dass wir Mieter während der Besichtigung die Wohnung verlassen sollen, so dass er ungestört mit dem Interessenten durch die Wohnung gehen kann. Wir sind damit aber nicht einverstanden. Kann der Makler darauf bestehen?

auf Kommentar antworten

Pascal am 10.02.2021 21:54

Hallo Carola,

das ist sicher nicht zulässig, dass der Makler Sie nötigt Ihr Wohnung während einer Besichtigung zu verlassen.


redaktion.immowelt.de am 10.02.2021 23:36

Hallo Carola,

ihr Vermieter hat das Recht, das Haus zu verkaufen, dazu zählen auch Besichtigungen. Deswegen darf er Sie auch bitten, eine Besichtigung zu ermöglichen. Das kann sicher auch mit FFP2-Maske geschehen oder ähnlich.

Beste Grüße

immowelt Redaktion

CEu am 07.02.2021 12:50

Wir möchten eine Wohnung im Ausland (Österreich) besichtigen. Wie möglich während Corona?

auf Kommentar antworten

immowelt Redaktion am 08.02.2021 08:00

Hallo,

setzen Sie sich am besten mit den Gesundheitsämtern der jeweiligen Region zusammen, um mögliche Einreisebeschränkungen etc. zu klären.

Beste Grüße

immowelt Redaktion

N.K. am 05.02.2021 17:41

Jetzt würde mich als Vermieter nur noch interessieren, wie ich eine Besichtigung durchsetzen kann.

Eine Wohnung ist vom Mieter gekündigt worden und ich möchte nun Besichtigungen durchführen.

- mit ausreichendem Abstand

- mit medizinischer Maske

- im Abstand von 1 Stunde

- von mir aus auch bei geöffneten Fenstern.

Die Mieter wollen aber weder mich noch die Interessenten reinlassen.

Da hilft es mir wenig wenn ich ihnen sage, dass ich ein berechtigtes Interesse habe. Sie wollen es einfach nicht.

Was also tun?

auf Kommentar antworten

Christine Sturm am 17.03.2021 21:52

Mieter besichtigen, kaufen und renovieren während der Pandemie ihr neues Eigenheim. Auf der anderen Seite weigern sie sich Besichtigungen der gekündigten Mietsache zu gestatten, verrückte Welt.


redaktion.immowelt.de am 08.02.2021 08:34

Hallo N.K., wenn alle Beteiligten mit FFP2-Maske ausgestattet weden, sollten sich auch die Nochmieter überreden lassen, dass Sie nur Ihr Recht ausüben.

Beste Grüße

immowelt Redaktion

Radoi am 04.02.2021 01:55

Guten Aben! Ich Zucherro wohnung mit wbs 2 zimer bite ich miochte mâine nr geben 0152...[gekürzt; Anm. d. Redaktion] Rufen sie mich an .Danke

auf Kommentar antworten

immowelt Redaktion am 05.02.2021 15:59

Hallo Radoi,

gern können Sie auf unserem Portal www.immowelt.de nach einer passenden Wohnung suchen oder einen Suchauftrag anlegen.

Beste Grüße

immowelt Redaktion

Topspin am 02.02.2021 13:56

Hallo liebe Immowelt Redaktion,

kurze Frage bezüglich UMZÜGE durch Speditionen, ich gehe davon aus (obwohl wie jetzt kolportiert die Beschränkungen bis Juni weiterlaufen sollen), daß man Umzüge zw. 7 Uhr morgens und 20 Uhr abends trotzdem durchführen darf ?

auf Kommentar antworten

immowelt Redaktion am 03.02.2021 07:57

Hallo Topspin,

Umzüge dürfen nach wie vor stattfinden. Wie lang die Beschränkungen noch bestehen, ist zurzeit nicht abzusehen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine rechtsgültige Beratung leisten können oder dürfen.

Beste Grüße

immowelt Redaktion

Topspin am 31.01.2021 20:41

Hallo liebe Immowelt Redaktion.

ich hätt eine dringende Frage bezüglich meiner schriftlichen Mietskündigung

1. gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Monaten gilt bei mir laut Mietvertrag

2. ich habe die Kündigung letzten Montag per Einschreiben dem Mieter zugesandt... laut Deutsche Post (Sendungsverfolgung) wurde sie auch am 26.01 zugestellt. Da ich bisher nichts vom Vermieter gehört habe weder per Brief oder e-mail habe ich heute morgen nochmals die Kündigung an ihn per e-mail geschickt.

3. Hätte ich die Kündigung mit Einschreiben und Rückschein schicken müssen ? Ich habe gehört daß manche Schwarze Schafe es abstreiten trotz Einschreiben die Kündigung persönlich erhalten zu haben. Habe ich einen Fehler gemacht ?

auf Kommentar antworten

Topspin am 31.01.2021 20:42

2. Entschuldigung... Schreibfehler bei 2. Vermieter... nicht Mieter


immowelt Redaktion am 01.02.2021 08:03

Hallo Topspin,

am besten Sie fragen bei Ihrem Vermieter nach, ob die Kündigung eingegangen ist. Eine Kündigung per Einschreiben mit Rückschein zu senden, beugt Missverständnissen natürlich immer vor und Sie sind auf der sicheren Seite. Verpflichtet sind Sie dazu aber nicht.

Leider können wir das aus der Ferne nicht abschließend beurteilen und bitten um Verständnis. Wenden Sie sich im Zweifel an einen Fachanwalt oder einen Mieterschutzbund.

Beste Grüße

immowelt Redaktion