Mietminderungstabelle: Orientierungshilfe für Mietkürzungen

PDF-Download

Lesermeinungen:  

(6)

Hat eine Wohnung Mängel, ist das oft ein Grund für eine Mietminderung. Doch wie hoch kann die Mietminderungsquote ausfallen? Anhaltspunkte hierfür liefert die Mietminderungstabelle.

Die Mietminderungstablle hilft Mietern bei der Orientierung, ob eine Mietsenkung infrage kommt und wie hoch die Minderungsquote ausfallen kann. Foto: istock.com / peopleimages

Wohnwertmindernde Mängel in der Wohnung müssen Mieter nicht hinnehmen. Vermieter sind in der Pflicht, diese möglichst schnell zu beheben. Kommt ein Vermieter dieser Pflicht nicht nach, kann der Mieter unter Umständen eine Mietminderung durchsetzen. Dafür ist eine Mängelanzeige nötig. Die folgende Mietminderungstabelle listet Urteile von Amts- und Landesgerichten bis hin zu Urteilen des Bundesgerichtshofs sowie die erzielten Mietminderungsquoten auf. Die Urteile beziehen sich aber immer auf den konkreten Einzelfall. So bedeutet „Schimmel in der Wohnung“ nicht immer eine fixe Minderungsquote – es kommt auch immer auf das Ausmaß und den Schweregrad des Mangels an.

Mängel können unterschiedlichster Natur sein. Von ausfallenden Heizungen über Schmutz und Dreck bis hin zu Lärmbelästigungen oder Feuchtigkeit und Schimmelbildung gibt es viele Gründe, die Miete zu mindern. Selbst Gestank und rauchende Nachbarn können unter Umständen ein Mietminderungsgrund sein.

Achtung: Mietminderungstabelle hat keine Allgemeingültigkeit:

Die Mietminderungstabelle 2023 bietet eine Übersicht über einige bisher gesprochene Urteile, die sich jedoch immer auf den konkreten Einzelfall beziehen. Sie dient Mietern deshalb nur als grobe Orientierung, ob eine Mietminderung in Betracht kommt und in welcher Größenordnung sich die Mietminderungsquote bewegen könnte. Da es sich bei den Urteilen um Einzelfallentscheidungen handelt, hat diese Tabelle keine Allgemeingültigkeit.

Mietminderungstabelle und Mietminderungsquote

Grund der MietminderungMietminderungGericht und Urteil
Defekte Heizung im Winter macht Wohnung unbewohnbar100 ProzentLG Berlin, 65 S 70/92
Mäuseplage in der Stadtwohnung100 ProzentAG Brandenburg a. d. Havel, 32 C 520/00
Komplettausfall der Elektrik100 ProzentAG Neukölln, 15 C 23/87
Ausspionieren des Mieters / Verletzung Intimsphäre100 ProzentAG München, 473 C 18682/06
Ausfall Heizung, Warmwasser und Kochen wegen defekten Gasofen85 ProzentAG Nürnberg, 16 C 127/16
Erhebliche Beeinträchtigung durch Bauarbeiten bei Dachgeschossausbau80 ProzentLG Hamburg, 307 S 135/95
Rattenbefall in der Wohnung 80 ProzentAG Dülmen, 3 C 128/12
Ständige Feuchtigkeit, Schimmelpilzbildung in Küche, Wohn- und Schlafzimmer80 ProzentLG Berlin, 65 S 205/89
Mietminderung bei Überschwemmungs­schaden nach extremem Starkregen80 ProzentAG Friedberg, C 389/82
Ausfall der Heizung - Oktober bis April70 ProzentLG Berlin, 61 S 37/02
Teilausfall Heizung70 ProzentAG Görlitz, 3 C 1347/96
Lärm aufgrund Baumaßnahmen im Wohnhaus60 ProzentAG Hamburg, 44 C 1605/86
Gerüst vor der Dachgeschosswohnung, Dacharbeiten50 ProzentBHG, VIII ZR 181/12 -
Starker Nachbarlärm50 ProzentAG Braunschweig, 113 C 168/89 (9)
Verstopfte Toilette50 ProzentAG Hannover, 559 C 3475/08
Aufzug defekt - Mieter darauf angewiesen50 ProzentAG München, 425 C 11160/15
Vermieter stellt Wasser ab50 ProzentFrankfurt (Oder), 15 S 112/17
Gestank durch Tiere45 ProzentAG Köln, 201 C 457/87
Fogging / Schwarzfärbung40 ProzentAG Düsseldorf, 30 C 10487/08
Großbaustelle35 ProzentLG Hamburg, 333 S 13/01
Schadstoffbelastung wegen mangelhaftem Parkettkleber30 ProzentBHG, VIII ZR 411/12 -
Lärm wegen Touristen20 ProzentBHG, VIII ZR 155/11
Hitze in Neubau20 ProzentAG Hamburg, 46 C 108/04
Hundekot im Treppenhaus20 ProzentAG Münster, 8 C 749/94
Defekter Fahrstuhl20 ProzentAG Berlin-Mitte, 10 C 24/07
Schimmel nach Modernisierung10 ProzentAG Gotha, 2 C 116/02
Mülltonne fehlt10 ProzentAG Lichtenfels, 1 C 191/00
Taubendreck10 ProzentAG Altenberg, 5 C 857/04
Schreie, laute Musik, Türenschlagen10 ProzentAG Bergheim, 23 C 147/12
Schwer schließbare Fenster10 ProzentAG Münster, C 20/82
Rauchende Nachbarn10 ProzentLG Berlin, 67 S 307/12

 

Kilian Treß09.09.2023

Ihre Meinung zählt

(6)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
6
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Neuen Kommentar schreiben

12 Kommentare

Hoffnung am 07.08.2023 12:28

Bei der Mietminderung bei Heizungsausfall steht 70% von Oktober bis April. Was ist mit den Monaten Mai bis September, wir haben zur Zeit Nachts nur 7 bis 12Grad. Außerdem haben wir durch den Ausfall der Gasheizung auch kein warmes Wasser und müssen woanders zum Duschen fahren. Unser Vermieter verspricht immer wieder die Heizung zu reparieren, leider ist waren es bis jetzt immer gescheiterte Versuche.

Kann man auch im Nachhinein Geld von der Miete zurück bekommen. Wir wollten einfach keinen Ärger mit dem Vermieter und haben immer gehofft, das er endlich die Heizung repariert oder austauscht.

auf Kommentar antworten

D. Ahuraian am 04.01.2023 00:36

Mäuse und Raten gibt es in einer Wohnung ,nur wenn die Bewohner dieser Wohnung SCHMUTZIG,TRECKIK und .......sind .Warum sollen die Vermieter bestraft werden und nicht die Verursacher .

Außerdem was kann der VERMIETER wenn die Mieter dieser Wohnung mit Absicht ein Paar Mäuse oder Raten in "seiner Wohnung" laufen läßt ,um später mit Hilfe der Richter die Miete nicht zu bezahlen und mit dem Geld Z.B. "schöne Urlaub " zu machen ????? Ich bitte um ernsthafte Kommentare,!! Danke

auf Kommentar antworten

Jürgen am 04.12.2023 13:20

DANN Muss der Vermieter an den entsprechenden verursachendrn Mieter heran treten, Nicht die belästigen Mieter.!!!

Sandy am 28.12.2022 19:09

Am zweiten Advent 2022 fiel unsere Heizung aus komplett und es waren minus 11 Grad seitdem wird sie bestimmt Uhrzeit die Heizung abgedreht kann ich die Miete kürzen?

auf Kommentar antworten

Lifestyle23 am 28.12.2022 12:47

halloo frage in meinem bad dusche seit kurzen unangehner geruch abfluss stinkend ..weiteres zentralheizung von 16:30-23 uhr ..ein 6:30-12mittag ist das erlaubt ? mit freundl grüssen elisabeth

auf Kommentar antworten

Dorothea am 24.12.2022 07:52

Die Spülmaschine und der Elektroherd (Backofen) sind defekt. Die Küche gehört dem Vermieter und ist 26 Jahre alt. Der Vermieter reagierte bislang ( 3 Monate 9 nicht auf mein Schreiben. Wieviel Prozent kann ich von der Nettomiete abziehen?

auf Kommentar antworten

Ewa am 22.12.2022 10:56

Seit dem ich eingezogen bin (11.06.2022) habe ich keine Telefon-/Internetleitung zwischen der Wohnung und dem Verteilerkasten im Keller. Der Vermieter wurde mehrmals informiert. Bis jetzt hat er nichts unternommen, um den Kabel zu verlegen.

Wie viel Mietminderung müsste berechnet werden?

Für diesen Fall gibt es keine Angaben in der Tabelle.

auf Kommentar antworten

frechdachs am 20.06.2023 23:06

Hallo Ewa eine Telefon / Internetleitung wird nicht am Verteilerkasten vorgenommen.Sondern außen an der Wohnungstür wird ein Kabel verlegt von der Telekom.,welches in die Wohnung führt.Weiß das deshalb so genau weil mein Vermieter den Elektriker bestellt hat.

Hoffe konnte Dir weiter helfen.Wende Dich doch mal direkt an die Telekom die Techniker machen das.Eigentlich ist das alles kein Problem oder hast Du nicht angegeben das Du umziehst? Ich hatte keine Probleme,Internet und Telefon ging schon am gleichen Tag

Stephan am 02.12.2022 10:46

Mein Vermieter plant Baumaßnahmen im Außenbereich. Wir können dann für diese Zeit nicht unsere Terrasse und Garten nutzen. Können wir hier die Miete mindern, wenn ja um wieviel?

auf Kommentar antworten

Aenne am 24.10.2022 15:30

Als Vermieter habe ich in diesem Sommer das Schwimmbad, dessen Nutzung den Mietern nach Absprache erlaubt wurde, wegen jahrelangem unbilligen Verhaltens und Eigenmächtigkeiten bzw. Umgehens der vertraglichen Vereinbarungen (nur Mieter dürfen nach Absprache nutzen, keine Fremden!!!) nicht in Betrieb genommen. Deshalb hat eine Mieterin die Miete ohne Ankündigung um 10 % gemindert, obwohl sie sowieso nur eine minimale Miete von 5 Euro pro qm bezahlt. Muss ich das hinnehmen?

auf Kommentar antworten

Chris am 16.08.2022 20:00

Heizung wird seit Oktober nicht richtig warm wurde durch uns bei der Hausverwaltung angezeigt im Oktober auch beim Vermieter mehrere Telefonate und Emails wurden seteher geführt bzw geschrieben. Dieses Jahr im Juli sollte der Fehler behoben sein . Seither sind 9 Monate vergangen wieviel können wir rückwirkend die Miete kürzen ?

auf Kommentar antworten

Pia walter am 14.03.2022 11:04

P.walter

Drei Wochen Großbaustelle in Nachbarwohnung. Baustaub bei uns in der ganzen Wohnung. Weder Vermieter, noch Polizei sind verantwortlich. Es heißt man muss es aushalten. Ist das richtig?

auf Kommentar antworten

P. KRAUSE am 06.03.2022 12:05

Seit 2 Tagen Heizungsausfall in der Goethestr. 3, Trotz Meldung an die Havarieabtg. durch verschiedene Hausbewohner keine Reaktion durch die Tag, auch keine Information, schlage Mietminderung von 50 Proz. vor

auf Kommentar antworten

Tina-53 am 01.03.2022 20:16

Toll. Ich hab Vermieter, der mir seit 24.12.21die Hzg auf 18.5grad reduziert und ab 24.1. ganz ausmacht. Vermieterschikanen kenn ich zur Genüge.

Jetzt einstweilige Verfügung Androhung von 25 000 Euro Strafe bzw. 6 Monate Haft.

Dieser Psychopath gehört in die geschlossene Forensik m. E.

auf Kommentar antworten

Aenne am 24.10.2022 15:34

Solche menschenverachtenden Ausdrücke sollte man in einem öffentlichen Forum lieber nicht mitteilen oder aussprechen. Besser eine andere Wohnung suchen, das ist allemal weniger aufregend und damit gesünder.

immowelt Redaktionskodex

Die immowelt Redaktion verfügt über ein breites Immobilienwissen und bietet den Lesern sorgfältig recherchierte Informationen in hilfreichen Ratgebertexten. Der Anspruch der immowelt Experten ist es, komplexe Sachverhalte möglichst einfach wiederzugeben. Sämtliche Inhalte werden regelmäßig überprüft und verlässlich aktualisiert. Die immowelt Redaktion kann und darf keine rechtsgültige Beratung leisten. Für rechtsverbindliche Auskünfte empfehlen wir stets den Rat eines Fachanwalts, Eigentümer- oder Mieterverbands einzuholen.