Grundbuchauszug anfordern: So wird‘s gemacht

PDF-Download

Lesermeinungen:  

(1)

Im Grundbuch sind alle wichtigen Informationen rund um ein Grundstück oder eine Immobilie festgehalten, wie etwa die Eigentumsverhältnisse oder eventuelle Hypotheken. Wer erfahren will, was im Grundbuch zu einer bestimmten Immobilie steht, muss einen Grundbuchauszug anfordern. Das ist aber nur unter gewissen Umständen zulässig. Ein Überblick, wer einen Grundbuchauszug beantragen darf und was das kostet.

Grundbuchauszug anfordern, beglaubigte Abschrift, Foto: AdobeStock.com/fizkes
Die Abschrift eines Grundbuchauszugs erhalten Personen, die ein berechtigtes Interesse haben, beim Grundbuchamt. Das Dokument lässt sich auch online anfordern. Foto: AdobeStock.com/fizkes

Banken, die eine Immobilie finanzieren, wollen genau über diese informiert sein. Neben anderen Unterlagen fordern sie deshalb einen Grundbuchauszug. Den erhält der bisherige Eigentümer gegen eine geringe Gebühr beim örtlichen Grundbuchamt beim Amtsgericht. Doch es gibt noch weitere Anlässe, bei denen man einen Grundbuchauszug benötigt.

Was ist ein Grundbuchauszug

Ein Grundbuchauszug ist eine Abschrift des Inhalts des Grundbuchblattes zu einer Immobilie, das sämtliche relevanten Informationen zu dieser enthält. Zu diesen Informationen zählen die Flurnummer des Grundstücks, Eigentumsverhältnisse und auch Rechte und Lasten wie etwa Hypotheken, ein Nießbrauch- oder ein Grundpfandrecht.

Wer berechtigt ist, einen Grundbuchauszug anzufordern

Einfach nur aus Neugierde einen Grundbuchauszug anfordern – das geht nicht. Wenn kein berechtigtes Interesse besteht, wird auch kein Einblick gewährt.  Denn das Grundbuch ist kein uneingeschränkt öffentliches Register. Ein berechtigtes Interesse hat, wer:

  • Eigentümer der Immobilie ist
  • Erbe einer Immobilie ist und zum Beispiel Informationen für die Entscheidung benötigt, ob er das Erbe antritt oder ausschlägt.
  • Gläubiger des Eigentümers der Immobilie ist
  • als Gläubiger die Zwangsvollstreckung gegen den Eigentümer betreiben will
  • zum Beispiel ein Wegerecht hat
  • als Mieter erfahren will, ob der Vermieter auch tatsächlich der Eigentümer der Immobilie ist
  • eine Vollmacht des Eigentümers hat
  • eine Behörde, ein Gericht oder ein Notar oder öffentlich bestellter Vermessungsingenieur ist.

Die Grundbuchämter haben bei der Frage, ob ein berechtigtes Interesse vorliegt, einen gewissen Ermessensspielraum.

Wo und wie bekommt man den Grundbuchauszug?

Den Grundbuchauszug beantragt man beim Grundbuchamt, das zu den örtlichen Amtsgerichten gehört. Wer nicht weiß, welches Gericht zuständig ist, kann dies ganz einfach beim Justizportal des Bundes und der Länder herausfinden – auf der Seite muss lediglich die Postleitzahl oder der Ort eingegeben werden, dann wird das zuständige Amtsgericht angezeigt.

Was der Grundbuchauszug kostet

Ein Grundbuchauszug ist nicht teuer. Wer als Eigentümer einfach nur wissen möchte, was drinsteht, ist mit zehn Euro für einen nicht beglaubigten Grundbuchauszug dabei. Die beglaubigte Variante, die oft Banken für eine Baufinanzierung fordern, ist mit 15 bis 20 Euro etwas teurer. Wer sich die Arbeit sparen möchte, den Auszug selbst anzufordern, kann auch Online-Dienstleister damit beauftragen. Dann fallen jedoch zusätzliche Kosten, meist in mittlerer zweistelliger Höhe, an.

Fazit: Bei berechtigtem Interesse keine Schwierigkeiten

Wer also ein berechtigtes Interesse an einem Grundbuchauszug hat, kann diesen mit wenig Aufwand und für vergleichsweise kleines Geld beim zuständigen Grundbuchamt beantragen.

Für Verkäufer bietet der Grundbuchauszug übrigens einen weiteren Vorteil als die bloße Information: Er schafft mit ihm Vertrauen beim potenziellen Käufer. Hierbei sollte der Verkäufer jedoch auf die Aktualität des Grundbuchauszuges achten, damit auch alle notwendigen Informationen daraus zu entnehmen sind.

 

 


Ihre Meinung zählt

(1)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Grundbuch

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben