Phase 3: Für ein Angebot entscheiden

Der richtige Partner für die Finanzierung von Immobilien

Wenn du deine Wunschimmobilie gefunden hast, wird’s konkret: Wähle das für dich optimale Angebot aus. Tipp: Die Rahmenbedingungen solltest du bereits geklärt haben. Mit einer Finanzierungszusage in der Tasche kannst du bei deiner Traumimmobilie schneller zuschlagen und kommst anderen Interessenten zuvor.

Diese Tools helfen bei der Auswahl

Lass dich persönlich beraten

Wähle bis zu drei Partner, die ein individuelles Angebot erstellen und dich unverbindlich beraten.

Wichtige Themen im Überblick

Angebote vergleichen und auswählen

Wenn du eine Immobilie finanzieren willst, solltest du immer Angebote von mehreren Banken einholen. Denn selbst kleine Zinsdifferenzen können sich im Laufe der Zeit zu beachtlichen Beträgen summieren.

Finanzierungsgespräch

Sei gut vorbereitet, wenn du mit einer Bank verhandelst! Sammle alle wichtigen Unterlagen, notiere deine Fragen. Wie du das Beratungsgespräch mit deiner Bank angehen solltest, erfährst du hier.

Zinssätze

Zinsbindung

Wählst du eine kurze Zinsbindung, bekommst du in der Regel bessere Konditionen. Lange Zinsbindungen haben allerdings den Vorteil, dass du für viele Jahre exakt kalkulieren kannst, denn die Rate ist dann für den Zeitraum der Zinsbindung fix. Erst wenn die Anschlussfinanzierung kommt, wird neu verhandelt.

Bereitstellungszinsen

Du baust ein Haus – und das zieht sich hin. Wenn du ein Darlehen abschließt, und es dir erst später auszahlen lässt, zahlst du meistens Bereitstellungszinsen an deine Bank.

Sondertilgung

Viele Banken bieten dir bei Annuitätendarlehen eine Sondertilgungsoption. Du kannst dann jedes Jahr einen bestimmten Prozentsatz deines Darlehens außer der Reihe zurückzahlen, wenn du über das entsprechende Geld verfügst. Der Vorteil: Du bist dann viel schneller mit der Darlehenstilgung fertig.

wir empfehlen

Immobilien suchen

Mehr Artikel aus dem Themenbereich Immobilien- und Baufinanzierung: