Tipps für Vermieter

Vom Festsetzen der Miete über den Mietvertrag bis hin zur Nebenkostenabrechnung gibt es im Alltag als Vermieter zahlreiche Fallen. Hier finden sie praktische Tipps und Checklisten, Rechner, sowie Mustervorlagen für die wichtigsten Dokumente.

Tipps Vermieter, Vermietertipps, Foto: iStock.com/PeopleImages

Noch bevor die Mietersuche startet, sollten sich Vermieter über die rechtlichen Vorgaben zu Miethöhe, Energieausweis und Mietvertrag informieren. So vorbereitet geht es zur Suche und in erste Besichtigungstermine. Hier treffen Vermieter auf Studenten, Familien, Senioren, auf Raucher, Katzenfreunde und Musiker. Diese Mietinteressenten gilt es kennenzulernen. Doch dürfen Vermieter nicht allzu neugierig sein, denn aufgrund des Datenschutzes sind nur die nötigsten Fragen erlaubt. Geht eine Frage zu weit, darf ihr Gegenüber sogar lügen.

Spätestens, wenn ein passender Mieter gefunden ist, folgt einiges an bürokratischem Aufwand. Dafür gibt es hier die passende Unterstützung, mit Musterformularen für zum Beispiel Selbstauskunft, Hausordnung, Mietvertrag, Wohnungsübergabeprotokoll und mehr. Selbstverständlich liefern die Artikel zu diesen Themen auch die passenden Tipps und Ratschläge von Rechtsexperten, worauf Vermieter achten müssen.

Außerdem erklären wir, wie Vermieter die Rendite eines Objektes berechnen, bei den Nebenkosten keine unnötigen Verluste machen und wie vorgehen, wenn der Mieter nicht zahlt und spurlos verschwindet.

So vermieten Sie Ihre Immobilie in 6 einfachen Schritten:

1. Schritt: Miete festlegen

Ausschlaggebend für die Höhe der Miete sind Zustand, Größe und Ausstattung der Immobilie sowie die Lage. Für eine neue oder sanierte Wohnung in bester Lage können Vermieter eine deutlich höhere Miete verlangen als für einen maroden Altbau ohne direkten Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr und Einkaufsmöglichkeiten.

Gilt vor Ort die Mietpreisbremse, dürfen Vermieter den Mietpreis jedoch nicht kurzerhand festlegen oder gar bei einer Neuvermietung die Miete massiv erhöhen. Vermieter sollten daher stets einen Blick in den Mietspiegel Ihrer Stadt werfen.

Übrigens: Der kritische Blick auf die Miethöhe lohnt bei jeder Neuvermietung.

2. Schritt: Haus oder Wohnung anbieten

Online lassen sich Wohnung oder Haus bestens präsentieren: Dafür sollten Anbieter die Zimmer für ihre Mietinteressenten detailliert beschreiben und sie auch über die Lage informieren. Aussagekräftige Fotos hinzuzufügen ist mit unseren Fototipps vom Profi kein Problem und ein Grundriss wertet die Immobilienanzeige zusätzlich auf.

Um alle rechtlichen Vorgaben zu erfüllen, sollten Vermieter auch einen Energieausweis vorliegen haben.

Mit einer Onlineanzeige bei immowelt ist der neue Mieter schnell gefunden. Das Inserat ist fix vorbereitet und unkompliziert veröffentlicht. Mit speziellen Premium-Pakten können Vermieter die Aufmerksamkeit der Suchenden außerdem gezielt auf das eigene Angebot lenken.

Schwieriger ist die Auswahl des Mieters. Wer sich diese Arbeit sparen möchte, beauftragt einen Profi. Der Immobilienmakler übernimmt sowohl die Anzeigenschaltung, als auch die Besichtigungstermine und vermarktet die Immobilie schnell und professionell.

Berechnen Sie Ihren Mietpreis

Mit unserem Rechner finden Sie heraus, wie hoch die aktuellen marktüblichen Mieten in Ihrer Gemeinde sind – je nach Lage, Ausstattung & Größe!

Zum Mietpreisrechner


 

Hier selbst Anzeige schalten – oder Makler finden

wir empfehlen

immowelt eaz

Finden Sie erfolgreich Mieter oder Käufer für Ihre Immobilie.

Mehr erfahren

wir empfehlen

Ziehen Sie die Aufmerksamkeit auf Ihr Exposé.

Mehr erfahren

wir empfehlen

Lassen Sie den Profi für sich arbeiten und verkaufen oder vermieten Sie Ihre Immobilie schnell und clever.

Jetzt Makler finden

 

3. Schritt: Passenden Mieter finden

Die Anzeige ist online, erste Besichtigungstermine sind vereinbart, nun gilt es den idealen Mieter zu finden. Vermieter können sich dabei ruhig auf ihre Menschenkenntnis verlassen, sollten aber stets auf Nummer sicher gehen und auch dem sympathischsten Interessenten auf den Zahn fühlen. Damit Fragen an Mietinteressenten nicht zu weit gehen, hilft unser Musterformular im Artikel zur Mieterselbstauskunft.

Wer trotz aller Vorsicht Sorge hat, an einen Mietnomaden zu geraten, der kann für solche Fälle eine Versicherung gegen Mietausfall abschließen. Ob diese aber auch hält was sie verspricht? Das haben wir einen Vermieterexperten gefragt.

4. Schritt: Mietvertrag aufsetzen

Jetzt ist es fast geschafft: Ein passender Mieter ist gefunden und es gilt nun, den Mietvertrag abzuschließen. Dieser sollte stets in schriftlicher Form sein, so lassen sich Rechte und Pflichten beider Seiten besser definieren. Doch Mietvertrag ist nicht gleich Mietvertrag.

Hier gibt es Mietvertragsformulare in verschiedenen Varianten. Alternativ lässt sich mit unserem Mietvertrags-Generator ein individueller Mietvertrag in nur wenigen Schritten erstellen.
 

Download

Muster-Mietvertrag

Mit dem Mietvertrag-Generator von immowelt können Vermieter sich einen individuellen Mietvertrag nach Vorlage eines Fachanwalts für Mietrecht online erstellen.

Jetzt erstellen

Oder laden Sie sich die passsende Mustervorlage – vom Fachanwalt für Mietrecht erstellt – als PDF herunter:

Bei Fragen zu den einzelnen Vertragsarten und Varianten gibt es hier mehr Informationen und Rechtstipps für Vermieter:

5. Schritt: Wohnungsübergabe an den neuen Mieter

Der Mietvertrag ist unter Dach und Fach, jetzt steht die Wohnungsübergabe an den neuen Mieter an. Bei dieser Gelegenheit können Vermieter noch einmal die Hausordnung mit dem neuen Mieter durchgehen, die Nebenkosten erläutern und offene Fragen klären, zum Beispiel die Schlüsselfrage. Wenn der Mieter zustimmt – und nur dann – darf der Vermieter einen Wohnungsschlüssel für Notfälle behalten. Alle wichtigen Details, wie zum Beispiel Zählerstände und Anzahl der an den Mieter übergebenen Schlüssel werden dann am besten in einem Wohnungsübergabeprotokoll festgehalten. Vermieter sollten sich übrigens im Vorfeld informieren, wie sie die Kaution ihres Mieters anlegen möchten und spätestens jetzt mit ihm darüber reden.

6. Schritt: Immobilie verwalten

Auch im laufenden Mietverhältnis haben Vermieter noch einiges mit der Immobilienverwaltung zu tun – und oftmals will auch der Mieter im Lauf noch so manche Vereinbarung neu treffen oder ändern. Hier gibt es Tipps zu den brennendsten Themen:

Musterformulare für Vermieter

Diese praktischen Mustervorlagen von immowelt helfen bei der Vermietung:

Isabel Naus31.07.2020

Ihre Meinung zählt

(8)
4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
 
6
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
1
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
1
Ihre Bewertung:

wir empfehlen

Sie möchten Vermieter oder Makler von sich überzeugen? Dann belegen Sie Ihre finanzielle Zuverlässigkeit.

Schufa-Bonitätscheck bestellen

Newsletter

Erhalten Sie monatliche Infos zu Mietrecht, Nebenkosten, Wohnungsmarkt und mehr.

wir empfehlen

Enthält Ihr Mietvertrag für Sie unvorteilhafte Regelungen und nicht erkennbare Fallstricke?

Jetzt Mietvertrag prüfen lassen

Weitere Tipps für Vermieter

Kontakt

Wenden Sie sich persönlich an uns.

zur Kontakt-Übersicht